cfp: Workshop der Fako Forschung / de la commission Recherche

zum Thema / au sujet de

Quantitative Research Methods in Social Work Education in Switzerland: Current State and Future Developments“

Der Workshop findet am 17.9.2021 an der BFH Bern statt. Eingabefrist für Beiträge ist der 10. Mai 2021. Unten geht’s zum call.

Le workshop aura lieu le 17 sept. 2021 à la HETS à Berne. Le délai de dépôt de contributions est le 10 mai prochain. vous trouvez l’appel à contributions ci-dessous.

Call for Posters und Anmeldung: Europäische Gesellschaft(en) zwischen Kohäsion und Spaltung

Gemeinsame Tagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Gesellschaften für Soziale Arbeit (DGSA/OGSA/SGSA), 23./24. April 2021, online

Soziale Kohäsion herzustellen und zu bewahren ist eine der zentralen aktuellen Herausforderungen europäischer Gesellschaften. Dabei ist es auch für die Profession Soziale Arbeit von Bedeutung, nach ihrem Beitrag zum Herstellen oder auch zum Verhindern sozialer und gesellschaftlicher Kohäsion zu fragen. Angesichts wachsender ökonomischer und sozialer Disparitäten, sowohl im internationalen als auch im nationalen und regionalen Kontext sowie damit verbundenen drohenden bzw. zunehmenden Spaltungen von Gesellschaft, werden Ab- und Ausgrenzungsprozesse zu zentralen Themen, innerhalb derer Soziale Arbeit ihre Praxis, Forschung und Theoriebildung zu verorten hat. National verfasste sozialrechtliche und -politische Wohlfahrtsregime verweisen dabei auf je unterschiedliche historische Traditionslinien, auch wenn internationale Rahmungen zu Harmonisierungsprozessen geführt haben. Unklar bleibt jedoch, wie sich solidarische und auf unterschiedliche Lebenswelten bezogene Unterstützungsangebote konzipieren lassen, die Vielfalt nicht primär als Problem markieren. Kohäsion und Spaltung sind vor diesem Hintergrund zentrale Begriffe der ersten trinationalen Tagung der drei Fachgesellschaften Sozialer Arbeit aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Auch jenseits des Tagungsthemas möchten wir Interessierte herzlich einladen, Poster aktueller Forschungsprojekte einzureichen. Dies können Drittelmittelvorhaben oder Qualifizierungsarbeiten sein. Die Posterpräsentationen wird am Freitag, 23.04.2021, 17:45 – 19:45 online voraussichtlich als Zoom-Meeting stattfinden. 

Der Verlag Barbara Budrich hat dankenswerter Weise für die besten drei Poster jeweils einen Preis in Höhe von 300,00, 200,00 und 100,00 EUR als Büchergutscheine ausgelobt. Am Ende der Präsentationen werden die Preise vergeben.

Wir bitten um Ihre Einreichungen der Poster bis zum 15.03.2021 an trinational2021(at)dgsa.de. Bitte schicken Sie Namen, ggf. Hochschulanbindung, Titel des Posters, abstract mit 600 Zeichen inklusive Leerzeichen.

Falls Sie angenommen werden, haben Sie die Möglichkeit, sich unter https://www.conftool.org/landshut2020/ für die Tagung anzumelden. Als Referent*innen zahlen Sie einen reduzierten Tagungsbeitrag. Genauere Hinweise entnehmen Sie bitte https://www.landshut2020.com/anmeldung

Ausserdem ist es nach wie vor möglich, sich als Teilnehmer*in für die Tagung anzumelden.

Prof. Dr. Florian Baier (SGSA), Prof. Dr. Stefan Borrmann (DGSA), Prof. Dr. Johanna Hefel (OGSA), Sarah Rögl (Verlag Barbara Budrich), Prof. Dr. Barbara Thiessen (DGSA)

Reminder: Nachwuchspreis SGSA – Prix de la relève SSTS

2021 vergibt die SGSA zum dritten Mal ihren Nachwuchspreis für hervorragende Qualifikationsarbeiten auf Master- und Doktoratsstufe. Die Eingabe ist noch bis zum 28. Februar 2021 möglich! Zur Ausschreibung

*****

En 2021, la SSTS decerne pour la troisième fois son prix de la relève pour des travaux de Master et thèses de doctorats hors du commun. Déposez votre candidature d’ici le 28 février 2021 ! L’appel à candidature

Veranstaltungshinweis: ogsaTAGUNG 2021

Die ogsaTAGUNG 2021 findet vom 22. bis 23. März 2021 online über Zoom statt. Das Anmeldefenster ist noch bis zum 1. März geöffnet. Neben den bereits bekannten Programmpunkten und Symposien der Arbeitsgemeinschaften können nun auch die beiden Keynote Speaker angekündigt werden: Der einleitende Beitrag von Prof.in Eva Fleischer befasst sich mit dem Schwerpunkt „Verfügte Zeit – intersektionelle Zugänge zu Zeitarmut und Zeitwohlstand“ und in der zweiten Keynote vermittelt uns Prof. Johannes Vorlaufer Anregungen aus phänomenologischer Perspektive: „Ganz Ohr sein“ – zur Erfahrung von Gegenwart im Gespräch. Hier geht es zum detaillierten Programm sowie zur Anmeldung.

Blognews 12/2020

***en français ci-dessous***

Nachwuchspreis SGSA 2021

2021 vergibt die SGSA zum dritten Mal ihren Nachwuchspreis für hervorragende Qualifikationsarbeiten auf Master- und Doktoratsstufe. Eingabefrist ist der 28. Februar 2021. Zur Ausschreibung

1. Sitzung der Fachkommission Kinder- und Jugendförderung

Am Dienstag, 26. Januar 2021 findet das Kick-Off Treffen der neu gegründeten Fachkommission Kinder- und Jugendförderung der SGSA statt. Alle Interessierten sind sehr herzlich eingeladen teilzunehmen. Erste Informationen zur Fachkommission und zum Treffen sind hier zu finden.

Studie Soziale Arbeit in der Covid-19 Pandemie

Unter der Leitung von Peter Sommerfeld führen die FHNW und der Berufsverband AvenirSocial eine Studie zur Sozialen Arbeit unter den Bedingungen der aktuellen Pandemie durch. Alle in der Sozialen Arbeit in der Schweiz Tätigen sind herzlich eingeladen und aufgefordert, sich an der Studie zu beteiligen. Weitere Informationen können auf der Projekt-Website nachgelesen werden. Hier finden Sie den direkten Link zur Umfrage.

Wir wünschen allen in und trotz der besonderen Umstände schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

*****

Prix de la relève de la SSTS 2021

En 2021, la SSTS decerne pour la troisième fois son prix de la relève pour des travaux de Master et thèses de doctorats hors du commun. Déposez votre candidature d’ici le 28 février 2021. L’appel à candidature

1ère rencontre de la commission „Kinder- und Jugendförderung“

Le mardi, 26 janvier 2021 aura lieu la première rencontre de la commission „Kinder- und Jugendförderung“ récemment fondée au sein de la SSTS. La rencontre est ouverte à toutes les personnes intéressées à la thématique. Pour l’instant, la commission travaille en allemand. Veuillez trouver les informations sur la commission et la rencontre ici.

Etude sur Covid-19 et travail social en Suisse

Nous vous transmettons l’invitation à repondre à un questionnaire sur la thématique du travail social sous la pandémie. La HETS de Bâle/Olten (FHNW) et AvenirSocial mènent cette étude sur les conditions et les consequénces de Covid-19 pour le travail social en Suisse sous la direction de Peter Sommerfeld. Tous et toutes les professionnel.le.s du travail social sont chaleureusement invité.e.s à y participer. Vous trouvez des informations complémentaires sur l’étude sur le site internet https://www.fhnw.ch/plattformen/sozialearbeitcovid19pandemie/accueil/du projet de recherche. Ici vous trouvez le lien direct vers le questionnaire.

Nous vous souhaitons de belles fêtes de fin d’année et une bonne année 2021 sous et malgré les circonstances actuelles !

Mitgliederversammlung/Assemblée des membres 2020

Die Mitgliederversammlung ist für den Montag, 9.November 2020 um 16 Uhr geplant. Das Format werden wir im Laufe des Septembers bekannt geben.

*****

L’assemblée des membres aura lieu le lundi 9 novembre 2020 dès 16h. On vous communiquera le format de  l’évenement au mois du semptembre.

Workshop „Soziale Probleme“ für Nachwuchsforschende / Atelier „problèmes sociaux“ pour jeunes chercheur.e.s

Workshop des Forschungskomitees „Soziale Probleme“ der Schweizerischen
Gesellschaft für Soziologie (SGS), 11. September 2020, Fribourg

Call für Beiträge zu einem Workshop zum Austausch und zur Vernetzung von
Nachwuchsforschenden.

Das Forschungskomitee „Soziale Probleme“ der SGS organisiert einen Workshop für
Nachwuchsforschende, die sich mit Fragestellungen zur Sozialpolitik, zur Konstruktion
sozialer Probleme, zu Adressat*innen sozialpolitischer Programme und zu Professionellen des Sozialwesens auseinandersetzen.

********

Atelier jeunes chercheur·e·s , 11 septembre 2020, à Fribourg

Appel à contribution du Comité de recherche « Problèmes sociaux » de la Société
suisse de sociologie (SSS).

Le comité de recherche « problèmes sociaux » de la SSS organise un atelier des jeunes
chercheur·e·s autour des analyses de la construction des problèmes sociaux, des politiques sociales et de l’action publique en Suisse, mais aussi des publics du social et des professionnel·le·s.

Blognews 1/2020

***texte en français ci-dessous***

Call for nominations to the ESWRA-Board

Die European Association for Social Work Research (ESWRA) sucht neue Vorstandsmitglieder. Es wäre schön, wieder eine Person aus der Schweiz in diesem Gremium zu haben. Interessierte können sich bis zum 6. Februar bewerben! Alle Infos zur Aufgabe und der Bewerbung sind hier zu finden.

Aktivitäten unserer Fachkommissionen

Die Fachkommission Theorie hat ihr nächstes Treffen am Mittwoch, den 11. März 2020 um 16.15 Uhr, die Fachkommission Gesellschaft und Soziale Arbeit am Donnerstag, 12. März 2020 um 18.15 Uhr. Beide Sitzungen finden an der FHNW in Olten statt. Nähere Infos findet ihr unter den jeweiligen Links.

Beide Fachkommissionen freuen sich über weitere Interessierte und laden herzlich zum Mitdiskutieren ein!

*******

Appel à nominations au comité de l’ESWRA

L’association européenne pour la recherche en travail social ESWRA cherche de nouveaux membres pour son comité. Il serait intéressant d’avoir de nouveau un membre de la Suisse dans ce comité. Les personnes intéressées à cette activité peuvent déposer leur candidature d’ici le 6 février – il reste donc encore une semaine pour se décider ! Vous trouvez toutes les infos sur l’activité dans ce comité et la candidature ici.

Les activités de nos commissions

Le prochain rencontre de la commission Théorie aura lieu le mercredi 11 mars à 16h15, celui de la commission Société et travail social aura lieu le jeudi 12 mars à 18h15. Les deux commissions se retrouvent à la FHNW à Olten. Vous trouvez les informations sur les liens respectifs.

Les deux commissions sont ouvertes pour de nouveaux personnes intéressées à la thématiques et vous invitent chaleureusement à participer à la discussion !